AKTUELL

SCHLIESSKRÄFTE AN TÜREN UND TOREN MESSEN

Wenn Flügel von Türen und Toren Personen berühren, stoßen oder quetschen könnten, müssen Schließkräfte so begrenzt werden, dass im Falle eines Falles niemand verletzt wird. Daher fordert die Arbeitsstättenregel ASR A1.7 die Schließkraftmessung an Türen und Toren im Rahmen der jährlichen sicherheitstechnischen Prüfung.
 
Image №1

Die Prüfung ist umso wichtiger, als bis heute nicht alle Tür- und Toranlagen über technische Absicherungen wie Sensoren verfügen, die speziell dafür eingesetzt werden, Personen zu schützen. KONE bietet die Schließkraftmessung nach ASR A1.7 daher als Service an. Werden zulässige Werte überschritten, schlägt KONE Maßnahmen zur Minimierung der Gefährdungen vor und setzt diese auch um. Betreiber kommen so ihrer Prüfpflicht nach – und sind im Regressfall auf der sicheren Seite.

Artikel empfehlen