AKTUELL

AZUBIS BEI KONE:
DIGITAL ANS AUTO

Die Ausbildung bei KONE eröffnet jungen Menschen beste Perspektiven – auch in Sachen Mobilität. Denn über die digitale Car-Sharing-Plattform „KONE Dienstwagen“ stellt das Unternehmen seinen Auszubildenden an zwölf Standorten in Deutschland Firmenfahrzeuge zur Verfügung.

Image №1

„KONE Dienstwagen“ ist ein Projekt, das KONE gemeinsam mit dem Fuhrparkdienstleister Fleet Spot und der Mobilitätsplattform fleetbutler ins Leben gerufen hat. Dabei werden Fahrzeuge mit On-Board-Systemen ausgestattet und in der Dienstwagenplattform eingestellt. Die Azubis können darüber die Verfügbarkeit prüfen, Reservierungen vornehmen und per Smartphone Zugang zu den Fahrzeugen erhalten.

Da die Fahrzeuge vernetzt sind, können sie jederzeit online gebucht werden. Zudem lassen sie sich einfach via App öffnen – das erspart Schlüsselübergaben oder Investitionen in Schlüsselschränke. „Die Innovationskraft unseres Unternehmens spiegelt sich auch in unserem Fuhrpark wider“, erklärt Michael Schulz, Fuhrparkleiter bei KONE. „Bei unseren Auszubildenden, die ja im Zeitalter der Digitalisierung und Vernetzung aufwachsen, kommt die Dienstwagenplattform sehr gut an.“

Artikel empfehlen